eine Geschichte

Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling.

Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben.

~ Hans Christian Andersen ~

die Vogel-Königin

"Woran glaubst du?"

Die unvermittelte Farge verwirrte mich.

"Woran ich glaube?"

"Ja sage es mir." Sie lächelte - mit einem besonderen Glitzern in den Augen.

"Hm, ich glaube daran ehrlich zu sein."

Agnes lachte leise. Sie legte ein Steinchen vor mir auf die Erde. "Weiter, was noch?"

"Ich glaube daran, das, was ich tue, gut zu machen."

Kichernd legte Agnes noch ein Steinchen neben das andere.

Ich fuhr fort und schilderte meine bedeutenden Werte. Als ich geendet hatte, lag ein ziemlich grosser Steinhaufen vor mir.

"Was soll das bedeuten?" fragte ich und zeigte auf den Haufen.

"Diese Steine bezeichnen alle deine Überzeugungen."

"Es gibt den Ring der Welt, und den Ring des Selbst."

"Deine Ringe sind wie Nester, die dich einhüllen - sehr tröstlich. Aber du musst die Existenz solcher sicherer Nester erkennen.

Du musst sehen, dass du auf diesen Steinen hockst, als ob sie Eier wären - und du die Henne, die sie ausbrütet.

Du musst erkennen, das du nicht frei bist, weil du dein Nest der Selbst-Verblendung nie verlassen wirst."

Sie deutete auf die Steine.

"Das ist dein Nest. Wenn du willst, kannst du den Rest deines Lebens damit verbringen, dies alles auszubrüten.

Diese Eier werden die Grenzen deiner Erfahrung sein."

Sie stiess ihren Mokassin gegen den Rand des Steinhaufens.

"Aber da gibt es ein Ei, und du tätest gut daran, es auszubrüten: eines, das im Einklang mit dem Grossen Geist steht."

"Es ist der heilige Stein im Zentrum des Ringes. Brüte den heiligen Stein aus, und du wirst die Königin der Vögel ausbrüten,

die mit ihren Fängen alle Schranken der Wahrnehmung niederreisst. Ob du's mir glaubst oder nicht - brüte die Vorstellung aus,

dass der Ring des Selbst zugleich auch der Ring des Universums ist.

Denn du selbst bist die Vogel-Königin, die sich in alle Ewigkeit aufschwingt, grenzenlos und ohne Schranken.

Nur die Vogel-Königin baut ein wahres Nest ohne Trennungen."

 

"die Medizinfrau" Agnes Whistling Elk